schriftzug

Naturheilkunde - Physiotherapie - Personal Training - Coaching - Hypnose


ImuPro

= Nahrungsmittelunverträglichkeitstest

Kennen Sie das auch: Stänig Magen- Darm- Probleme (Blähung, Verstopfung, Reizdarm) oder schon jahrelang Hautprobleme (Juckreiz, Neurodermitis, Schuppenflechte), chronische Müdigkeit, starkes Übergewicht,...?

Viele solcher chronischen Beschwerden sind in ihrer Ursache bisher nicht geklärt. In diesen Fällen beruhen Therapien daher vorwiegend auf der Behandlung von Symptomen.

Leider werden damit die Uraschen nicht beseitigt, eine lahrelange Therapie kann notwendig werden - und bei einigen Therapien kommen noch unangenehme Nebenwirkungen hinzu.
Oder alle bisherigen Untersuchungen lieferten einfach kein Ergebnis - die Ursache bleibt unklar, die Beschwerden dauern an.

Die entscheidene Frage ist:
Was ist die der vorhandene Beschwerden und wodurch werden sie ausgelöst? Erst wenn diese Frage beantwortet ist, lassen sich Beschwerden bekämpfen.

Man weiß heute, dass viele chronische Beschwerden durch Entzündungsreaktionen verursacht werden können. Wichtig ist daher festzustellen, was genau die Ursache dieser Entzündung ist, denn es gibt viele mögliche Auslöser.

Insbesondere dann, wenn man keine anderen Erreger als Ursache für diese Entzündungen findet, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass auch Nahrungsmittel solche Erkrankungen verursachen können. Sind Nahrungsmittel verantwortlich für Ihre Beschwerden, so können sich diese Beschwerdennach einer spezifischen Ernährungsumstellung bessern oder sogar ganz abklingen.

Damit Nahrungsmittel Entzündungen auslösen können, müssen auch spezifische Antikörper gegen diese Nahrungsmittel vorhanden sein. Diese Antikörper kann man durch verschiedene Testverfahren nachweisen.

ImuPro- Tests identifizieren in einer umfangreichen Blutanalyse erhöhte Mengen spezifischer IgG- Antikörper gegen Nahrungsmittel, die Auslöser Ihrer Beschwerden sein können.
 


Autor: evomed
Letzte Änderung: 22.06.2018